Bettina Messinger SPD-Stadträtin in München   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt

April 2011

"Natür-lich Isar"

Im August feiert die Stadt mit den Bürgerinnen und Bürgern den nach 11 Jahren Bauzeit abgeschlossenen Isar-Plan. 35 Millionen Euro haben die Landeshauptstadt München und der Freistaat für den 8 km langen Abschnitt zwischen dem Großhesseloher Wehr und der Corneliusbrücke ausgegeben.

Der Hochwasserschutz wurde verbessert, der kanalartige Ausbau der Isar ist einem natürlichen Flusslauf gewichen und auf die ökologische Durchgängigkeit z. B. für Kleinstlebewesen, aber auch Forellen, Barben und Äschen, die sich in der Isar tummeln, wurde geachtet. Dadurch dass die Isar besser zugänglich ist, ist der Fluss jetzt auch wirklich erlebbar. Und damit der Freizeitspaß nicht im wahrsten Sinn des Wortes - getrübt wird, stehen allein im Hochwasserbett 82 Abfallbehälter, 12 Aschenbehälter, 9 Mobiltoiletten und 13 Hundekot-Tütenspender.

Nach der Baumaßnahme sieht die Isar wieder wie ein Wildfluss aus und dies mitten in einer Großstadt. Die Fließgeschwindigkeit wurde verdreifacht und so macht die Isar ihrer ursprünglichen Bedeutung "Die Reißende" wieder alle Ehre - auch wenn die Wissenschaftler zwischenzeitlich den Namen auf die indogermanische Wurzel "isa (wie "fließendes Wasser ) zurückführen.

Für Ende Juni 2011 ist die Fertigstellung des letzten Bauabschnitts vorgesehen. Ca. 300 m südlich der Corneliusbrücke wird der Übergang zur kleinen Isar, die dann mehr Wasser bekommen wird, neu gestaltet. In diesem geschützten Bereich am Deutschen Museum befindet sich ein Biberbau, außerdem brüten hier Gänsesäger, Wasseramsel und Gebirgsstelzen.

Das Bürgerfest am 6. August 2011 wird unter dem Motto "Natür-lich Isar" stattfinden und von 11 bis 18 Uhr steigen. Neben dem Unterhaltungsprogramm mit Musik und Aktionen wird es auch Informationen von Vereinen und Verbänden geben.

Bettina Messinger und Markus Rinderspacher

Bettina Messinger und Markus Rinderspacher

mit den "Roten Radler" unterwegs an der Isar

Aktuelles

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

Seit 2005 gibt es die "Soziale Stadt" und das Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim. Es hat sich viel getan. Im November 2017 endet das Quartiersmanagement und übergibt Teile seiner Aufgaben an die Bürgerinnen und Bürger in den beiden Stadtteilen. Anlass genug, diesen Abschluss und den Übergang dieses städtebaulichen Projektes zu würdigen und den Beteiligten zu danken. In Vertretung des Oberbürgermeisters habe ich die Begrüßungsrede gehalten.

November 2017 - Open Government Tag

November 2017 - Open Government Tag

Geht öffentliche Verwaltung auch offen, transparent, innovativ und agil? Diese Frage stellte sich der diesjährige Open Government Tag. In Vertretung des Oberbürgermeisters hielt ich die Einführungsrede und forderte einen kulturellen Wandel in den Behörden. ...

Oktober 2017 - Blue Community

Oktober 2017 - Blue Community

Aufgrund meines Antrags hat der Wirtschaftsausschuss des Münchner Stadtrates beschlossen, dass München eine Blue Community wird.

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Was steht im Oktober bei mir im Kalender? Viele spannende Themen vom Open Government Tag bis hin zum Sanierungsgebiet.