Bettina Messinger SPD-Stadträtin in München   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt

Februar 2014 - Teil 1

'Geburtenkontrolle' in Taubenhäusern
schützt Mensch und Tier
Zwei neue pro Jahr geplant - Stadt München hilft dem Tierschutzverein

Taubenhäuser in München: Zusätzlich zu den bisherigen neun Standorten an Populations-Schwerpunkten wie zum Beispiel auf dem Karstadt-Dach in Schwabing prüft die Stadt München weitere Standorte. Bis 2017 sollen pro Jahr zwei neue Taubenhäuser eingerichtet werden. Zu den geplanten Investitionskosten von 60.000 Euro für den Bau kommen noch die Mittel für die Betreuung (Futter etc.) in Höhe von 96.000 Euro hinzu. Zur heutigen (25.2.14) Beschlussvorlage im Umweltschutzausschuss des Münchner Stadtrats zum
Thema Stadttauben erklärt

Heide Rieke, Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion im Umweltschutzausschuss:
"Viele Menschen fühlen sich durch Tauben belästigt und möchten sie lieber nicht in ihrer Nähe haben - vor allem keine Schwärme an Wohngebäuden oder auf Plätzen. In einem artgerechten Taubenhaus sammeln sich die Tiere natürlich, was ihre Ausbreitung lokal begrenzt. "

Bettina Messinger, SPD-Sprecherin für Tierschutz:
"In Taubenhäusern werden die Tiere mit artgerechtem Körnerfutter gefüttert und werden die gelegten Eier durch Attrappen ausgetauscht. So kann der Zuwachs an Tauben effektiv eingedämmt werden und gleichzeitig der Gesundheitszustand der Tiere verbessert werden. Nur so lassen sich tierschutzpolitisch nicht vertretbare Maßnahmen ausschließen. Der Münchner Tierschutzverein betreut bereits mehrere Taubenhäuser. Dieses unterstützenswerte Engagement wird nun mit einem finanziellen Zuschuss
gefördert. Zusätzlich wird das Referat für Gesundheit und Umwelt eine Informationsbroschüre zu den Stadttauben für die Bürgerinnen und Bürger erstellen."

Aktuelles

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

Seit 2005 gibt es die "Soziale Stadt" und das Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim. Es hat sich viel getan. Im November 2017 endet das Quartiersmanagement und übergibt Teile seiner Aufgaben an die Bürgerinnen und Bürger in den beiden Stadtteilen. Anlass genug, diesen Abschluss und den Übergang dieses städtebaulichen Projektes zu würdigen und den Beteiligten zu danken. In Vertretung des Oberbürgermeisters habe ich die Begrüßungsrede gehalten.

November 2017 - Open Government Tag

November 2017 - Open Government Tag

Geht öffentliche Verwaltung auch offen, transparent, innovativ und agil? Diese Frage stellte sich der diesjährige Open Government Tag. In Vertretung des Oberbürgermeisters hielt ich die Einführungsrede und forderte einen kulturellen Wandel in den Behörden. ...

Oktober 2017 - Blue Community

Oktober 2017 - Blue Community

Aufgrund meines Antrags hat der Wirtschaftsausschuss des Münchner Stadtrates beschlossen, dass München eine Blue Community wird.

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Was steht im Oktober bei mir im Kalender? Viele spannende Themen vom Open Government Tag bis hin zum Sanierungsgebiet.