Bettina Messinger SPD-Stadträtin in München   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt

Juli 2012

Einfach 115 wählen

Wer wissen will, welche Unterlagen man bei der Beantragung eines neues Personalausweises braucht, zu welchen Zeiten das Bürgerbüro geöffnet hat, muss sich keine Gedanken machen, wer dafür zuständig ist, sondern wählt einfach 115. Man muss nicht einmal wissen, ob die Münchner Stadtverwaltung oder eine andere Behörde für das Anliegen zuständig ist unter der 115 ist man immer richtig verbunden. "Herzlich willkommen bei der 115. Sie haben das Servicecenter der Landeshauptstadt München erreicht." Mit diesen Worten werden Anruferinnen und Anrufer begrüßt, und zwar von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.

Im Oktober 2011 hat der Stadtrat den Beitritt zu dieser Behördennummer beschlossen. Rund 250.000 Euro investierte die Stadt für den technischen Ausbau. Dazu kommen weitere Kosten, insbesondere für Schulungen und weiteres Personal, in Höhe von jährlich rund 300.000 Euro. Ein modernes Wissensmanagement-System, das an die 115-Infrastruktur angebunden ist, ermöglicht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Telefonservice jetzt, bundesweit Behörden-Informationen über eine Datenbank schnell und kompetent abzurufen.

Bei der Freischaltung der Rufnummer am 2. Juli 2012 erklärte die IT-Beauftragte der Bundesregierung, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe: "Ich freue mich, dass mit München der Ausbau der 115 weiter voranschreitet. Natürlich hoffe ich, dass dies auch als Initialzündung innerhalb Bayerns wirkt und viele weitere Kommunen - und auch der Freistaat selbst - diesem Beispiel folgen."

Derzeit nehmen 11 Bundesländer, 88 Bundesbehörden und 282 Kommunen teil. Im Freistaat Bayern beteiligen sich bislang die Städte Kempten und München sowie der Landkreis Oberallgäu.

Damit die Nummer noch effektiver wird, hat die SPD-Stadtratsfraktion einen Antrag gestellt: "Die Landeshauptstadt München appelliert an den Freistaat Bayern, sich am Ausbau und der Umsetzung der einheitlichen Behördennummer 115 mit seinen Landesbehörden baldmöglichst zu beteiligen."

www.115.de

Aktuelles

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

Seit 2005 gibt es die "Soziale Stadt" und das Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim. Es hat sich viel getan. Im November 2017 endet das Quartiersmanagement und übergibt Teile seiner Aufgaben an die Bürgerinnen und Bürger in den beiden Stadtteilen. Anlass genug, diesen Abschluss und den Übergang dieses städtebaulichen Projektes zu würdigen und den Beteiligten zu danken. In Vertretung des Oberbürgermeisters habe ich die Begrüßungsrede gehalten.

November 2017 - Open Government Tag

November 2017 - Open Government Tag

Geht öffentliche Verwaltung auch offen, transparent, innovativ und agil? Diese Frage stellte sich der diesjährige Open Government Tag. In Vertretung des Oberbürgermeisters hielt ich die Einführungsrede und forderte einen kulturellen Wandel in den Behörden. ...

Oktober 2017 - Blue Community

Oktober 2017 - Blue Community

Aufgrund meines Antrags hat der Wirtschaftsausschuss des Münchner Stadtrates beschlossen, dass München eine Blue Community wird.

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Was steht im Oktober bei mir im Kalender? Viele spannende Themen vom Open Government Tag bis hin zum Sanierungsgebiet.