Bettina Messinger SPD-Stadträtin in München   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt

November 2012

Ostfriedhof im Winter

Ostfriedhof im Winter

Sanierung der Kaskadenanlage am Ostfriedhof

Der Ostfriedhof ist einer der vier großen Münchner Friedhöfe, die von 1899 bis 1907 nach Plänen von Stadtbaurat Hans Grässel errichtet wurden. Grässel integrierte die seit 1817 bestehenden "Auer Leichenäcker" in den Ostfriedhof, der im Jahr 1900 eröffnet wurde.

Winterlich Grabanlage

Winterlich Grabanlage

Der Ostfriedhof verfügt über eine einmalige Kaskadenanlage aus dem 19. Jahrhundert ebenfalls von Hans Grässel konzipiert. Sie liegt in der Verbindungsachse zwischen den Aussegungshallen des Friedhofes und des Krematoriums. Mit den zwei ehemaligen Wasserbecken, den Steinsäulen als Umrandung und den kleinen Aussichtsplätzen mit Sitzgelegenheiten, die zum Innenhalten einluden, machte diese Anlage den Ostfriedhof einzigartig. Nur noch wenige Menschen können sich an die Wasserläufe der Kaskadenanlage erinnern, denn diese wurde durch Kriegseinwirkung zerstört. 1945 wurden die Wasserläufe verschlossen, die Becken mit Erde aufgefüllt und mit Rasen angesät.

Engel auf dem Ostfriedhof

Engel auf dem Ostfriedhof

Durch Witterungseinflüsse sind die Balustraden der Anlage zwischenzeitlich einsturzgefährdet, Stufen haben sich absenkt und Sockelteile liegen nur noch locker auf ihrer Basis. Der Stadtrat hat nun entschieden die Kaskadenanlage in ihrer ursprünglichen Form mit den Wasserläufen wieder herzustellen.Die Sanierung wird voraussichtlich 2,55 Millionen Euro inklusive 380.000 Euro Risikoreserve kosten.

Hinter dem Tor ist es ruhig.

Hinter dem Tor ist es ruhig.

Dazu Stadträtin Bettina Messinger: "Ich freue mich sehr darüber, dass wir entschieden haben die Kaskadenanlage am Ostfriedhof wiederherzustellen. Gerade in den dicht besiedelten Stadtvierteln Au und Obergiesing ist der Ostfriedhof eine Oase der Ruhe. Hinter den Friedhofsmauern bleibt der Straßenlärm ausgeschlossen. Wenn das Wasser in den Kaskaden fließt, wird dies erst recht zum Innehalten einladen."

Aktuelles

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

Seit 2005 gibt es die "Soziale Stadt" und das Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim. Es hat sich viel getan. Im November 2017 endet das Quartiersmanagement und übergibt Teile seiner Aufgaben an die Bürgerinnen und Bürger in den beiden Stadtteilen. Anlass genug, diesen Abschluss und den Übergang dieses städtebaulichen Projektes zu würdigen und den Beteiligten zu danken. In Vertretung des Oberbürgermeisters habe ich die Begrüßungsrede gehalten.

November 2017 - Open Government Tag

November 2017 - Open Government Tag

Geht öffentliche Verwaltung auch offen, transparent, innovativ und agil? Diese Frage stellte sich der diesjährige Open Government Tag. In Vertretung des Oberbürgermeisters hielt ich die Einführungsrede und forderte einen kulturellen Wandel in den Behörden. ...

Oktober 2017 - Blue Community

Oktober 2017 - Blue Community

Aufgrund meines Antrags hat der Wirtschaftsausschuss des Münchner Stadtrates beschlossen, dass München eine Blue Community wird.

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Was steht im Oktober bei mir im Kalender? Viele spannende Themen vom Open Government Tag bis hin zum Sanierungsgebiet.