Bettina Messinger SPD-Stadträtin in München   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt

Oktober 2011

SPD: Stadt könnte 50.000 Euro und 30 Tonnen Papier einsparen

Die SPD-Fraktion sieht noch Einsparpotenzial beim Büromaterial der Stadtverwaltung München. Alleine mit den Standardeinstellungen Tonersparmodus und doppelseitig Drucken könnten die städtischen Referate jedes Jahr mindestens 50.000 € und 30 Tonnen Papier umweltbewusst einsparen.

Die SPD geht davon aus, dass die Landeshauptstadt jedes Jahr mehr als eine LKW-Ladung Papier und 50.000 Euro einsparen könnte. Deshalb prüft die Stadtverwaltung auf Initiative der SPD-StadträtInnen, Christian Amlong, Haimo Liebich, Irene Schmitt und Bettina Messinger, ob und wie möglichst alle Drucker und Kopierer dauerhaft auf die Grundeinstellungen a) Tonersparmodus/Eco Print/Entwurf und b) doppelseitig Drucken/Duplex voreingestellt werden können. Zusätzlich regt die SPD c) einen Umweltschutzhinweis in der Signatur aller städtischen E-Mails an sowie die Programmierung eines Dialogfensters, das vor umfangreichen Druckaufträgen beispielsweise fragt: "Wollen Sie wirklich alle Seiten drucken? Eine elektronische Archivierung erleichtert Ihnen womöglich die Arbeit und schont die Umwelt."

Nach Informationen der Fraktionsgeschäftsstelle müssen diese Modi, sofern im Gerät verfügbar, oft manuell mit mehreren Klicks täglich neu eingestellt werden. Eine Umkehrung dieser Logik könnte grob überschlagen Zehntausende Euro pro Jahr und tonnenweise Büropapier umweltfreundlich einsparen. Wie viel Papier bereits heute doppelseitig und/oder im Tonersparmodus gedruckt und kopiert wird, lässt sich allerdings nur schätzen.

Je mehr städtische Beschäftigte einen fest voreingestellten Umweltschutz- und Sparmodus nutzen können, desto schneller erreichen wir ein beträchtliches Einsparvolumen im fünfstelligen Bereich nachhaltig, jedes Jahr aufs Neue. Außerdem erleichtern wir denjenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die trotz Mehraufwand jetzt schon Papier und Toner reduzieren, künftig die Arbeitsabläufe und belohnen Ihr vorbildliches Engagement."

Diese Idee die Grundeinstellungen eines Druckers auf doppelseitig Drucken und Tonersparmodus umzustellen, lässt sich nicht nur in der Stadtverwaltung umsetzen. Auch zu Hause am eigenen Computer oder in der Firma ließe sich damit viel Papier und Toner sparen.

Aktuelles

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

November 2017 - 12 Jahre Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim

Seit 2005 gibt es die "Soziale Stadt" und das Quartiersmanagement in Ramersdorf und Berg am Laim. Es hat sich viel getan. Im November 2017 endet das Quartiersmanagement und übergibt Teile seiner Aufgaben an die Bürgerinnen und Bürger in den beiden Stadtteilen. Anlass genug, diesen Abschluss und den Übergang dieses städtebaulichen Projektes zu würdigen und den Beteiligten zu danken. In Vertretung des Oberbürgermeisters habe ich die Begrüßungsrede gehalten.

November 2017 - Open Government Tag

November 2017 - Open Government Tag

Geht öffentliche Verwaltung auch offen, transparent, innovativ und agil? Diese Frage stellte sich der diesjährige Open Government Tag. In Vertretung des Oberbürgermeisters hielt ich die Einführungsrede und forderte einen kulturellen Wandel in den Behörden. ...

Oktober 2017 - Blue Community

Oktober 2017 - Blue Community

Aufgrund meines Antrags hat der Wirtschaftsausschuss des Münchner Stadtrates beschlossen, dass München eine Blue Community wird.

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Was steht im Oktober bei mir im Kalender? Viele spannende Themen vom Open Government Tag bis hin zum Sanierungsgebiet.