Bettina Messinger SPD-Stadträtin in München   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt

Oktober 2016: Elefantenhaus

Hellabrunn hat sein Wahrzeichen wieder: Feierliche Eröffnung des Elefantenhauses

Nach einer sechsjährigen Planungs- und Bauzeit öffnet Hellabrunn am Freitag, den 28. Oktober 2016 wieder die Tore seines imposanten Elefantenhauses. Damit gibt es im Münchner Tierpark eine der innovativsten und modernsten Elefantenanlagen in Europa. Nachdem die Aufsichtsratsvorsitzende Christine Strobl leider kurzfristig verhindert war, habe ich sie als Mitglied im Aufsichtsrat und Stadträtin vertreten dürfen.

Es ist das älteste Gebäude im Tierpark Hellabrunn, denn bereits im Jahr 1914 wurde das von Architekt Emanuel von Seidl erbaute Gebäude eingeweiht. Gut einhundert Jahre später erstrahlt das Elefantenhaus nach einem hohen planerischen und finanziellen Einsatz in neuem Glanz – und feiert große Wiedereröffnung. Wie in der indischen Tradition üblich, wird das Elefantenhaus diesmal sogar mit dem rituellen Blumenopfertanz „Pushpanjali“ zu Ehren des Elefantengottes „Ganesha“ eingeweiht.

Bettina Messinger: "Es freut mich sehr, dass nun endlich das Elefantenhaus wieder eröffnet werden kann. Für die Elefanten wurde ein Wellnessparadies geschaffen. Die BesucherInnen erwartet ein lichtdurchflutetes Haus. Und auch für die Tierpfleger wurde das Haus optimiert. Immerhin ca. 17 Mio Euro hat der Stadtrat für diesen Bau zugeschossen. Damit ist ein Wahrzeichen von München wie Phönix aus der Asche wiederauferstanden."

Eröffnung Elefantenhaus

Eröffnung Elefantenhaus

Aufsichtsrätin Bettina Messinger und Zoodirektor Rasem Baban eröffnen das Hellabrunner Elefantenhaus
Foto Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Zoodirektor Rasem Baban beschreibt in seiner Eröffnungsrede: „Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass Hellabrunn über eine der modernsten und flexibelsten Elefantenanlagen Europas verfügt. Unter der lichtdurchflutenden Glas-Stahl-Kuppel bietet der Innenbereich den Elefanten fast 1.000 m² Fläche mit verschiedenen Bodenbelägen und ein Tauch-Badebecken mit über 215.000 Litern Wasser.“

Neben den Haltungsbedingungen der Tiere wurden auch die Arbeitsbedingungen für die Tierpfleger an neueste Standards angepasst. Mit der Fertigstellung des Hauses erfolgt die Umstellung auf die sogenannte Haltung im geschützten Kontakt: In Zukunft arbeiten die Tierpfleger nicht mehr direkt mit den Elefanten auf der Anlage, sondern es wird sich immer eine sichere Absperrung zwischen Mensch und Tier befinden. Durch die moderne Einrichtung des Hauses ist auch bei geschütztem Tierkontakt ein intensives Training mit den Elefanten möglich.

Nach der Eröffnung des Elefantenhauses steht einer Erweiterung der Hellabrunner Elefantenherde nichts mehr im Wege. Zoodirektor Baban verrät: „Der Münchner Elefantenbulle Gajendra wird voraussichtlich noch im Jahr 2016 wieder aus dem Hamburger Tierpark Hagenbeck zurück nach Hellabrunn kommen.“ Doch nicht nur für den Ausbau der Elefantenhaltung ist das neue Haus von großer Bedeutung. „Mit der Fertigstellung haben wir einen Meilenstein bei der Umsetzung des Hellabrunner Masterplans gesetzt.“, erklärt Baban. Zukünftig wird die Elefantenanlage das Herzstück der Geozone Asien sein.

Im Hellabrunner Elefantenhaus wohnen derzeit:

Steffi

Geboren 1966 in Indien

In Hellabrunn seit: 1968

Die Ranghöchste der Elefantenherde ist an ihrem schlanken, langen Rüssel gut zu erkennen. Der Rüssel ist zum Teil gelähmt. Steffi kommt trotz der Lähmung prima damit klar.

Panang

Geboren am 13.02.1989 im Zoo Zürich

In Hellabrunn seit: 1995

Panang ist eine recht kleine und temperamentvolle Elefantenkuh. Ihre Erkennungsmerkmale sind die flatternden Ohren und die glatte Haut ihres Rüssels.

Mangala

Geboren 1993 in Indien

In Hellabrunn seit: Dezember 1994

Mangala, die zweitjüngste Elefantenkuh in Hellabrunn, ist sehr fürsorglich. Ihr Lieblingsspielzeug ist ein LKW-Reifen.

Temi

Geboren am 02.11.2001 im Tierpark Berlin

In Hellabrunn seit: 2006

Der Name Temi stammt aus dem Burmesischen und bedeutet Tochter. Die jüngste Elefantenkuh Hellabrunns ist sehr selbstbewusst.