Bettina Messinger SPD-Stadträtin in München   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt

Oktober 2017 - Einblick in meinen Kalender

Langweilig wird es nie - was steht in meinem Stadtratskalender im Oktober an?

Langweilig wird es einem als Stadträtin nie. Auch diesen Monat stehen neben der ganz normalen Ausschusstätigkeit und dazu gehört erst einmal ausgiebiges Lesen von Beschlussvorlagenstapeln dazu, viele andere spannenden Aufgaben und Termine an.

Zum Beispiel freue ich mich schon den Oberbürgermeister Dieter Reiter bei der Mitgliederehrung des VdK Berg am Laims vertreten zu dürfen. Immerhin feiert der VdK sein 70ähriges Bestehen. Dazu wird eine Festschrift erscheinen und ich hatte die Ehre auch ein Grußwort dafür verfassen zu dürfen. "... Angesicht wachsender Altersarmut und zunehmender sozialer Spaltung in unserem Land - auch und gerade im "reichen" München - sind die Aufgaben und die Bedeutung des VK keinesfalls geringer geworden im Gegenteil. .. Neben der herausragenden Arbeit des VdK insgesamt in der rechtlichen Vertretung gegenüber Behörden und vor Gerichten will im vor allem die örtliche ehrenamtliche Arbeit des Vorstandes mit Jenita Hübner an der Spitze und der aktiven Mitglieder würdigen."

Ebenfalls in meinem Kalender steht die Abschlussveranstaltung zum Sanierungsgebiet Innsbrucker Ring/Baumkirchner Straße in der Rogatekirche. 2007 hat der Stadtrat das Sanierungsgebiet "Ramersdorf / Berg am Laim" förmlich festgelegt. Zahlreiche Maßnahmen wurden seitdem umgesetzt, z. b. Schallschutzmaßnahmen am Innsbrucker Ring und Azubiwohnen. Auch hier werde ich eine Rede halten und den vielen Engagierten in diesem Bereich herzlich danken. Die Idee der sozialen Stadt wurde hier gelebt und soll weitertransportiert werden.

Ebenfalls im Oktober steht auch die Einführungsrede zum fünften Open Government Tag der Landeshauptstadt München an, diesmal mit dem Schwerpunkt "Verwaltung innovativ denken: offen, kreativ, agil". Gerade in der Verwaltung spielt der mit der Digitalisierung verbundene Wandel eine entscheidende Rolle. Die Frage ist, ob der öffentliche Dienst richtig aufgestellt ist, um darauf adäquat zu reagieren? Es gilt, alle Beteiligten dabei mitzunehmen. Das sind einerseits die Bürgerinnen und Bürger aber auch natürlich die Beschäftigten der Landeshauptstadt München. Das Programm zu diesem spannenden Tag findet man hier: Open Government Tag der LH München

Im Oktober feiert auch die "Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen" ihr 15jähriges Jubiläum. Sehr gerne habe ich mit der AsF München diese Einrichtung auf der Wiesn besucht und mich von der hervorragend geleisteten Arbeit überzeugt.

Der Ausschuss für "Frauen und Gleichstellungsangelegenheiten" des Städtetages tagt auch im Oktober und diesmal treffen wir uns in Bremen. Auf der Tagesordnung steht z. B. Erfahrungsaustausch des Prostituiertenschutzgesetzes und "Gender in der Stadt- und Regionalentwicklung".

Ebenfalls gespannt bin ich auf den Planungswettbewerb zum Konzerthaus. Ende Oktober findet die Preisgerichtssitzung, dem ich angehöre, dazu statt. Das ganze hatte sich aufgrund eines Nachprüfungsantrages eines nicht berücksichtigen Bewerbers verzögert. Nun geht es endlich weiter.